Main area
.

FIS-CIT Reiteralm 2020

FIS-CIT Reiteralm 2020

Zahlreich waren wieder die Anmeldungen für die Riesentorläufe auf der Reiteralm. 106 Damen aus 27 Nationen waren bei leichtem Schneefall am Samstag, 18.1.2020, am Start; in die Wertung kamen 70. Der Zuschlag betrug 51,23 Punkte. Das entspricht nach der alten Berechnung Zuschlägen um die 30. Schnellste war die Engländerin Cara Brown, die Teilnehmerinnen aus Wien konnten vorne nicht mitmischen.

132 Herren aus 20 Nationen stellten sich dem Startrichter. Schnellster war der Österreicher Felix Marksteiner. Die Teilnehmer aus Wien konnten unter 97 Gewerteten mit hohen Startnummern immerhin die Plätze 57 (Bernhard Bergmayer) und 58 (Jonathan Mika-Cortolezis) belegen. Sebastian Schreyvogel landete auf Rang 66. Daniel Winzely schied im 2. Durchgang aus. Die Zuschläge betrugen 57,27.

Am Sonntag sorgte in der Früh Schneefall für winterliches Flair, allerdings auch für Probleme bei der Organisation. Das Damenrennen mit 97 Teilnehmerinnen aus 23 Nationen konnte ordnungsgemäß durchgeführt werden, 63 kamen in die Wertung. Die Wienerinnen Sandrine Wittmann und Nadja Grossmann landeten auf den Rängen 59 und 61. Schnellste war eine Dame aus den Niederlanden, Kiara Derks.

Der Herrenbewerb musste nach 40 Startern abgebrochen werden, weil die Piste teilweise gebrochen ist. Angesichts der vielen Teilnehmer wäre aus Sicherheitsgründen eine Weiterführung des Bewerbes unverantwortlich gewesen.



zurück